Welche Fortbildungen sind bei einer Physiotherapie Stellensuche besonders beliebt?

Sportphysiotherapie Weiterbildung für Physiotherapeuten - Verbesserung bei der Jobsuche

Welche Fortbildungen sind bei einer Physiotherapie Stellensuche besonders beliebt?

Es gibt eine Vielzahl an Weiterbildungen und Fortbildungen, welche bei einer Stellensuche als Physiotherapeut besonders beliebt sind. Im Folgenden werden einige Fortbildungen benannt und erklärt, welche Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich erhöhen können.

Lymphdrainage

Als fertig gelernte Physiotherapeutin bzw Physiotherapeut, gibt es kaum eine Weiterbildung, die so häufig gefragt wird wie Lymphdrainage. Hierbei wir die Entstauung von Gewebe erlernt, wie Lymphflüssigkeit im Körper transportiert und letztlich abtransportiert wird. Diese Technik wird heute in nahezu allen Fachgebieten eingesetzt. Einen besonderen Stellenwert hat die Lymphdrainage Weiterbildung bei der Therapie von Krebspatienten und generell nach großen Operationen, bei denen die Lymphbahnen verletzt wurden. Diese Patienten leiden häufig unter Lymphödemen (Wassereinlagerungen im Gewebe), welches in regelmäßigen Therapieeinheiten abgeleitet werden muss um den Druck vom Gewebe zu nehmen. Die Weiterbildung an sich umfasst einen zumeist 4-wöchigen Kurs, der mit einem Zertifikatsabschluss beendet wird. Bei Therapeuten direkt nach der Ausbildung, können hier auch über die Agentur für Arbeit Zuschüsse beantragt werden.

Warum ist Lymphdrainage für die Stellensuche als Physiotherapeut/in wichtig?

Für Praxisinhaber/innen ist Lymphdrainage daher bei der Suche nach neuen Mitarbeitern meist sehr wichtig. Betroffene Patienten sind häufig über mehrere Monate oder gar Jahre in der Praxis und decken häufig einen wichtigen Teil der Dauerrezepte ab. Das ist für viele Praxen ein fester Einnahmenbestandteil, jedoch sind die Patienten auf lückenlose Behandlung angewiesen. Umso mehr Therapeuten im Team diese Weiterbildung haben, umso besser kann die Patientenversorgung garantiert werden.

Manuelle Therapie

Manuelle therapie StellenangeboteDie Weiterbildung „Manuelle Therapie“ richtet sich an qualifizierte Physiotherapeuten mit einer abgeschlossenen Ausbildung, die auf ihre Fähigkeiten und Kenntnisse aufbauen, ihre berufliche Praxis weiterentwickeln und eine weitere berufliche Qualifikation erwerben wollen. Sie entwickeln hierbei fortgeschrittene evaluative und problemlösende Fähigkeiten für die Untersuchung, Beurteilung und Behandlung von Patienten mit muskuloskelettaler Dysfunktion. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Fachpraxis. Es ermöglicht Ihnen mehr Autonomie und beschleunigt die persönliche und berufliche Entwicklung oder Beförderung in Ihrer Praxis. Die zumeist 2-jährige Weiterbildung fördert die berufliche und akademische Entwicklung und ermöglicht es den Absolventen, eine Karriere in der Forschung, in der Hochschullehre oder in der Erweiterung und Entwicklung der eigenen klinischen Praxis zu verfolgen, sowie ermöglicht die Abrechnung der Position „MT – Manuelle Therapie“.

Manuelle Therapie – wichtig bei der Jobsuche?

Absolut! Besonders Patienten mit orthopädischen und chirurgischen Krankheitsbildern erhalten vom überweisenden Arzt immer häufiger Rezepte für Manuelle Therapie, da die zertifizierten Therapeuten über wesentlich fundiertere Kenntnisse bei der Therapie des Bewegungsapparates verfügen. Die Therapie ist dadurch häufig effizienter und erfolgreicher. Um diese Rezepte bedienen zu können, muss der ausführende Therapeut über eine abgeschlossene Weiterbildung in Manueller Therapie verfügen. Hat keiner im Team diese Weiterbildung, kann die Praxis MT-Rezepte nicht annehmen.

Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie Weiterbildung für Physiotherapeuten - Verbesserung bei der JobsucheDie Sportphysiotherapie ist ein vertiefter akademischer und klinischer Kurs, der speziell für Physiotherapeuten entwickelt wurde, die eine spezielle Qualifikation in diesem Bereich suchen. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in Sportphysiotherapie, Athletenmanagement und Leistungssteigerung und arbeiten hierbei oftmals mit erfahrenen und bereits ausgelernten Physiotherapeuten bzw Sporttherapeuten zusammen. Am Ende der Weiterbildung sind Sie qualifiziert, mit Athleten und Sportmannschaften auf höchstem Niveau zu arbeiten. Außerdem sind Sie besser in der Lage, Patienten in Bezug auf Verletzungen des Bewegungsapparates zu untersuchen, zu behandeln und zu beraten.

Arbeitsstellen für Sportphysiotherapeut/innen

Sportphysiotherapie ist immer wieder in den Stellenanzeigen zu lesen, wenngleich deutlich seltener als Lymphdrainage oder Manuelle Therapie. In der Praxis kommen Sportler häufig in erweiterte Ambulante Praxen oder Rehazentren um sich behandeln zu lassen. Hierbei liegt der Fokus nicht nur auf Rehabilitation von Verletzungen, sondern häufig auch in der Leistungsteigerung und Leistungserhaltung. Diese Weiterbildung verbessert die Chancen am Arbeitsmarkt besonders, wenn man sich in größeren Einrichtungen oder gar direkt bei Profivereinen bewerben und gezielt mit Sportlern arbeiten möchte. Hierzu steht zumeist ein professioneller Gerätepark mit zur Verfügung.

Neurologische Weiterbildungen

Verbessern Sie Ihre Praxis, indem Sie theoretische Kenntnisse und Fähigkeiten sowie einen kreativen, kritischen und analytischen Zugang zur Praxis entwickeln. Lernen Sie Kernmodule zur Entwicklung Ihrer fortgeschrittenen Praxiskompetenzen: Anwendung von Evidenz in der Praxis, Weiterentwicklung von sich Selbst und anderen Therapeuten im Team, Projektdesign für die Forschung und eine Forschungsarbeit. Sie lernen auch spezifische und optionale Module im Zusammenhang mit der neurologischen Rehabilitation, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Wissen auf die Beurteilung und das Management von Menschen mit neurologischen Erkrankungen anzuwenden, und können Module als eigenständige Optionen für die berufliche Weiterbildung nutzen.

Verbesserung der Jobchancen durch eine neurologische Weiterbildung?

Wenn Sie als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut auf Jobsuche sind, so sind immer wieder neurologische Weiterbildungen gefragt. Hierzu gehören Krankengymnastik nach „Bobath„, „Vojta“ oder „PNF„. Jede der 3 Therapiearten berechtigt zur Abrechnung von eigenen neurologischen Rezept-Positionen, sind daher für die Praxis sehr wertvoll, jedoch Zeit- und Kostenaufwändig in der Erlangung. Wir raten dazu, diese Weiterbildungen nur zu belegen, wenn man später auch wirklich im neurologischen Umfeld arbeiten möchte. Ist dies der Fall, ist eine oder gar mehrere Fortbildungen jedoch unerlässlich um einen ausgeschriebenen Job zu bekommen. Häufig spezialisieren sich Physiotherapie Praxen gezielt auf Neurologie und beschäftigen dann mehrere Kollegen mit diesem Wissen.

Bewegungs- und Sportmedizin, Schwerpunkt: Fußball

Last but not least eine schon fast als Rarität zu bezeichnende Weiterbildung. Das Fortbildungsprogramm richtet sich an Physiotherapeuten und Ärzte und ist ideal für diejenigen, die entweder fußballmedizinisch arbeiten oder sich für den Einstieg in die Fußballmedizin interessieren. Das übergeordnete Ziel des Programms besteht darin, die theoretischen Grundlagen der Bewegungs- und Sportmedizin im Allgemeinen und des Fußballs im Besonderen zu ergründen und auf die Entwicklung der klinischen Überlegungen eines Physiotherapeuten und Arztes anzuwenden. Unter Verwendung des Prozesses der klinischen Argumentation als Rahmenwerk integriert das Programm die für die Praxis in diesem Fachgebiet zentralen Schlüsselfragen, einschließlich: klinische Beurteilung, Kommunikationsfähigkeiten, genaue Diagnose, Differentialdiagnose, Diagnose und Prognose, Behandlungsmaßnahmen, Managementansätze, beste Beweise, Bewertung der Ergebnisse, Strategien zur Reduzierung der Verletzungszeit usw. Diese Therapeuten sind natürlich auch in anderen Mannschaftssportarten sehr gern gesehen, lässt sich das Wissen sehr häufig 1:1 übertragen.

Fotos: Sportphysiotherapie, Manuelle Therapie: Hemera / Thinkstock images

2 thoughts on “Welche Fortbildungen sind bei einer Physiotherapie Stellensuche besonders beliebt?”

  1. Als Inhaberin einer Praxis finde ich das alles Quatsch.
    Das Wichtigste überhaupt ist Sozialkompetenz und Teamfähigkeit. Findet man leider immer weniger.

    1. Hallo Mario,

      danke für deinen Kommentar. Das ist natürlich richtig – wenn der Therapeut nicht ins das Team passt, dann hilft auch die tollste Weiterbildung nichts. Viele Therapeuten wissen nach der Ausbildung aber nicht, was ihnen auf dem Arbeitsmarkt helfen kann und was nicht. Genau an diese richten wir uns mit dem Artikel, der natürlich seinerseits schon gar nicht vollständig sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.